Kloten

EHC Kloten feiert den 85. Geburtstag und bangt weiter um altes Geschenk

Zum 80-jährigen Bestehen schenkten die Fans dem EHC Kloten einen Riesenpuck als Kreiseldeko. Jetzt, zum 85. Geburtstag des EHC, darf man am alten Geschenk das Logo nicht mehr sehen.

Die zahlreichen Fans auf der Stehrampe bieten in Klotens Swiss Arena stets grosse Inszenierungen. So wie hier vor dem Heimspiel gegen La Chaux-de-Fonds Mitte November. Foto: EHC Kloten AG

Die zahlreichen Fans auf der Stehrampe bieten in Klotens Swiss Arena stets grosse Inszenierungen. So wie hier vor dem Heimspiel gegen La Chaux-de-Fonds Mitte November. Foto: EHC Kloten AG

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Dienstag wird der EHC Kloten 85-jährig. Am 3. Dezember 1934 war der Eishockeyclub von ein paar einheimischen Jugendlichen gegründet worden. Eigentlich ein Grund zum Feiern, wäre da nicht die etwas eingetrübte Grosswetterlage nach dem Abstieg in die zweithöchste Spielklasse und der schale Nachgeschmack der 80-Jahr-Feier des EHCs von 2014.

Damals beging man in Kloten den runden Club-Geburtstag noch als Vize-Schweizermeister, nachdem das Team gar im Playoff-Final gestanden hatte (aber 0:4 gegen den ZSC verlor). Dank einer Sammelaktion schenkten die Fans dem Club einen Riesenpuck, der mit der Unterstützung der Stadt Kloten auf einen Kreisel kam. Nun soll das Club-Logo aber plötzlich weg.

Inzwischen steht das sportliche Aushängeschild des Eishockeysports im Zürcher Unterland an einem komplett anderen Ort. Und über die Zulässigkeit des vermeintlich illegalen Geschenks zum 80. auf dem Kreisel wird auch noch erbittert gestritten.

Grosse Choreo der Fans angekündigt

Eine kleine Geburtstagsfeier lässt man sich aber nicht nehmen, bestätigt der Vizepräsident des Verwaltungsrates der EHC Kloten Sport AG, Mike Schälchli. Beim Geburtstagsspiel am Dienstagabend verzichte die Clubführung jedoch auf glamouröse Festivitäten.

Überhaupt gibt sich Schälchli betont bescheiden. Das mag erstaunen, denn als Zuständiger fürs Marketing beim Profibetrieb der Klotener Eishockeyaner ist er sonst stets um einen möglichst effektvollen Auftritt bemüht. Das hätte man auch für den 85. Geburtstag des Eishockey-Traditionsvereins aus dem Zürcher Unterland am 3. Dezember erwarten können. Aber während man 2014 zum 80-jährigen Bestehen noch mit der grossen Kelle anrührte, heisst es jetzt: «Der Tag gehört vor allem unseren Fans.»

Man habe sich schon früh mit den engagiertesten Fans von der Stehplatzrampe getroffen, erklärt Schälchli. «Wir haben schnell festgestellt, dass sie viele gute Ideen haben und am Pläne schmieden sind.» Und weil pompöse Feiern in den momentanen Zeiten beim EHC Kloten ohnehin weniger angesagt sind als auch schon, sei die Clubführung zum Schluss gekommen, dass man den morgigen Dienstagabend den überaus treuen und kreativen Fans überlassen wolle. Es darf als Zeichen der Wertschätzung verstanden werden, lässt der Vizepräsident durchblicken.

«Wir haben eh die besten Fans der Liga», schwärmt Schälchli dann wieder ganz unbescheiden. Die angesprochenen Stehplatzfans danken es der Clubführung und lassen schon im Vorfeld erahnen, dass sie für das Heimspiel gegen den HC Sierre eine imposante Show bieten werden.

Jubiläums-Shirt von Fans kreiert

Auf der Website der Fankurve heisst es. «Am 3. Dezember 1934 wurde der EHC Kloten von einigen Siebzehnjährigen gegründet, dies auch in Abgrenzung zum bereits bestehenden ZSC. Man wollte etwas Eigenes kreieren.» Gerade auf letzteres scheint man sich in Kloten in den schwierigen Zeiten nach dem Abstieg von 2018 besonders zu besinnen. An den Heimspielen in der Swiss Arena herrscht seither nämlich nicht etwa Trostlosigkeit, sondern regelmässig tolle Stimmung.

Auch die Clubführung hat bemerkt, dass massgeblich die treuen EHC-Fans auf den vermeintlich billigen Plätzen für eine Bereicherung der Hockeykultur am Schluefweg verantwortlich sind. Imposant wirken jeweils die aufwändig gestalteten Choreografien, wobei nur erahnt werden kann, wie viele Stunden investiert werden im Hintergrund. So beweist Kloten auch ein Liga tiefer eindrücklich, dass der heimische Eishockeyclub längst im Erbgut der Stadt verankert ist.

Alle in weiss zum Spiel

Die Clubführung überlässt den engagierten Stehplatzfans morgen nicht nur die Aufgabe, für einen besonderen Rahmen mit Jubiläums-Choreo zu sorgen. Gemäss Vizepräsident Schälchli dürfen sie im ganzen Stadion ihre eigene Fanartikelkollektion verkaufen. Eine T-Shirt-Aktion sei denn auch schon vorbereitet. «Ziel der Aktion ist es, das Stadion komplett in weiss zu färben. Je mehr bei der Aktion dabei sind, desto eher gelingt es natürlich», heisst es im EHC-Newsletter. Die Spieler selbst werden übrigens nicht mit Retro- oder anderen Spezialleibchen auflaufen, ist zu erfahren – das sei aber für nächstes Jahr wieder einmal geplant.

Ebenso soll nächstes Jahr eine feierliche Gala mit Ex-Spielern, ehemaligen Trainern und Promis steigen. Die wird Ende Januar im Zentrum Schluefweg stattfinden. Noch gebe es Tickets, der Anlass sei aber schon fast ausverkauft, sagt Marketingchef Schälchli. So weit ist man fürs morgige Spiel noch nicht. Obschon das Publikum in Kloten auch in der zweithöchsten Liga sehr zahlreich zu den Heimspielen erscheint. Mit über 4500 Zuschauern ziehen die Unterländer durchschnittlich aber mehr Fans an, als die SC Rapperswil-Jona Lakers (rund 4200 Fans pro Spiel), welche nun anstelle der Klotener eine Liga höher spielen und dort den tiefsten Zuschauerschnitt aufweisen.

Währenddessen verhandelt der Stadtpräsident von Kloten, René Huber (SVP), noch immer mit dem Kanton über das alte Geschenk. Der ominöse Riesenpuck steht zwar noch auf dem Kreisel im Stadtzentrum, aber das als Werbung für eine kommerzielle Organisation eingestufte Clublogo, ist schwarz abgeklebt. Eine Lösung, damit das geflügelte «K» des EHCs auf Klotens Kreisel wieder erstrahlen darf, gibts bislang nicht.

Erstellt: 29.11.2019, 18:55 Uhr

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben