Zum Hauptinhalt springen

Ein Dorf wird zum Tor der Welt

Die Stadt Kloten hat sich seit dem Bau des Flughafens extrem verändert. Die Klotener Studentin Karin Thommen hat diese Veränderungen in einem Buch beschrieben und mit Fotos dokumentiert.

Die Klotenerin Karin Thommen hat die Entwicklung ihrer Heimatstadt in Wort und Bild in einem Buch verewigt.
Die Klotenerin Karin Thommen hat die Entwicklung ihrer Heimatstadt in Wort und Bild in einem Buch verewigt.
bru

Aus mündlichen und schriftlichen Quellen stellte Karin Thommen die Veränderungen Klotens über die Jahrzehnte zusammen. Die 18-jährige Studentin an der Pädagogischen Hochschule in Zürich wuchs in Kloten auf und lebt heute noch in der Flughafenstadt. Das Buch «Vom Bauerndorf zum Tor der Welt» schrieb Thommen 2015 als Maturitätsarbeit an der Kantonsschule Zürcher Unterland in Bülach, die sie in diesem Jahr mit der Matura abschloss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.