Rümlang

Ein Fischmarkt für das Herz, nicht für den Kochtopf

Tausende Fische werden am Sonntag im Schulhaus Worbiger schwimmen. Dort findet nämlich die Zierfisch- und Pflanzenbörse des Aquariumvereins Danio statt. Für Börsenchef Hans Iseli ist der Traditionsanlass mit viel Arbeit verbunden.

Der Dielsdorfer Hans Iseli züchtet nicht nur Fische, er organisiert auch jeweils die traditionelle Zierfisch- und Pflanzenbörse des Aquariumvereins Danio im Rümlanger Schulhaus Worbiger.

Der Dielsdorfer Hans Iseli züchtet nicht nur Fische, er organisiert auch jeweils die traditionelle Zierfisch- und Pflanzenbörse des Aquariumvereins Danio im Rümlanger Schulhaus Worbiger. Bild: Paco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nicht weniger als 900 Leuten hat der Dielsdorfer Hans Iseli jüngst per Post eine Karte geschickt, die auf die bevorstehende Zierfischbörse im Rümlanger Schulhaus Worbiger aufmerksam macht. Die Adressen hat er an früheren Börsen gesammelt, um sie marketingmässig wieder verwenden zu können. «Da waren doch etwa 40 Adressen, die nicht mehr gültig waren, seis, weil jemand umgezogen oder weil jemand verstorben ist», erklärt der 67-jährige Dielsdorfer. Die Worbiger-Halle ist reserviert; ebenso die Ausstellungs- und Festwirtschaftstische. Die Bewilligungen, wie etwa jene vom Veterinäramt, hat Iseli eingeholt, die Helferinnen und Helfer sind organisiert. Die traditionelle Börse des Aquariumvereins Danio – Danio ist eine Fischart – ist bereit. Die Fischzüchter und Besucher können kommen.

Fische und Wasserpflanzen

Am kommenden Sonntag, 27. Januar, werden 24 Fischfreunde aus der ganzen Schweiz – drei reisen sogar aus Deutschland an – ihre schwimmenden Schönlinge in Aquarien präsentieren und zum Kauf anbieten. Es werden vor allem diverse Arten von Barschen, Salmlern, Karpfen und Welsen zu sehen sein. Darunter auch Exemplare mit merkwürdigen Bezeichnungen wie beispielsweise Roter Schwertträger, Papageien-Platy, Gold-Kardinal, Roter von Rio, Schachbrett-Schlankcichlide oder Schwefelkopfmaulbrüter.

Auch die feil gehaltenen Wasserpflanzen tragen eigenwillige Namen wie etwa Nixkraut, Wasserkelch, Sumpffreund oder Froschbiss. Angeboten werden auch weitere Wasserbewohner wie etwa Garnelen und Schnecken, aber auch Fischfutter und allgemeines Aquariumzubehör.

800 Besucher erwartet

«Für private Züchter stellt unsere Fischbörse eine ideale Verkaufsplattform dar. Und für den Verein bedeutet der Anlass eine willkommene Einnahmequelle, um seine Tätigkeiten zu finanzieren», erklärt Iseli. Fischfreunde, die ihre Aquarien neu beleben wollen, müssen nicht mit ruinösen Preisen rechnen, wie sie teilweise etwa für die berühmten japanischen Zierfische bezahlt werden. Der Obolus pro Fisch bewegt sich in Rümlang in der Grössenordnung von einigen wenigen Franken.

Börsenchef Hans Iseli erwartet bis zu 800 Besucherinnen und Besucher an der Börse vom kommenden Sonntag. «Es werden wohl auch zahlreiche Familien kommen. Und wer weiss, vielleicht entscheidet sich der eine oder andere Besucher für die Haltung von Zierfischen.» Auch der gelernte Maschinenschlosser hält in seinem Zuhause in Dielsdorf Salmler und Barben. In einem seiner diversen Aquarien – «es ist dies das Altersheim» – schwimmt auch ein 30-jähriger Wels.

Dass die Zierfisch- und Pflanzenbörse nur von 10 bis 13 Uhr dauert, begründet Iseli mit dem Besucheraufkommen. «Kaufinteressenten erscheinen in aller Regel frühzeitig, solange die Auswahl noch gross ist.» Und nach dem Börsengang könne man das Verpflegungsangebot nutzen. Der Eintritt sei jedenfalls kostenlos – «ich bezahle ja auch keinen Eintritt, wenn ich in der Migros einkaufen gehe», sagt der Dielsdorfer Pensionär lachend.

Am kommenden Sonntag wird Iseli seine grosse Adresskartei erneuern und erweitern, damit er in einem Jahr wieder für die Fischbörse werben kann. Mit einer Meinungsumfrage will der 67-Jährige von den Besucherinnen und Besuchern erfahren, was ihnen am Anlass gefällt und was geändert werden soll.

Gutschein und Tombola

Auch möchte der Dielsdorfer wissen, über welche Kanäle die Leute von der Börse erfahren haben, wie sie nach Rümlang gereist sind und natürlich ob sie Interesse hätten, im 25-köpfigen Aquariumverein mitzutun. Wer teilnimmt, kann einen Einkaufsgutschein für Aquaristik-Artikel gewinnen. Gewinnen können Besucherinnen und Besucher auch an der Tombola.

Erstellt: 23.01.2019, 16:50 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles