Zum Hauptinhalt springen

Ein Galaabend mit sechs Heimsiegen

Doppelerfolg für Trainer Andreas Schärer und 1000. Sieg für Champion Miro Weiss am ersten Abendrenntag auf der Pferderennbahn in Dielsdorf.

Nightdance Paolo (rechts) behält unter Gaëtan Masure im harten Zweikampf vor seinem Stall- und Trainingsgefährten Le Colonel die Nase vorn.
Nightdance Paolo (rechts) behält unter Gaëtan Masure im harten Zweikampf vor seinem Stall- und Trainingsgefährten Le Colonel die Nase vorn.
Werner Bucher

2000 Besucher vor Ort und 200 000 TV-Zuschauer in Frankreich sahen sechs Unterländer Siege. Im galoppsportlichen Hauptereignis, dem Rennen um dasSilberblaue Band von Zürich, kämpften fünf Pferde mit Steherqualitäten um den Sieg in der 3000 Meter langen Prüfung. Zu den meistgenannten Favoriten zählten Le Colonel mit Clément Lheureux im Sattel sowie sein Stallgefährte Nightdance Paolo unter Gaëtan Masure. Beide Pferde gehören Rennbahnbesitzer Toni Kräuliger und werden von Andreas Schärer trainiert.Wie schon so oft bei seinen bisherigen 14 Siegen übernahm Nightdance Paolo die Spitze des kleinen, hochklassigen Feldes und führte es bis zum Einlauf an. Dort griff Lheureux mit dem vier Jahre jüngeren Le Colonel an und lieferte sich mit dem «Monsieur», wie Nightdance Paolo genannt wird, einen harten Endkampf, den Letzterer knapp für sich entschied. Überglücklich freute sich Besitzer Kräuliger über den Doppelerfolg als nachträgliches Geschenk zu seinem 70. Geburtstag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.