Zum Hauptinhalt springen

Ein Motorrad-Abenteuer quer durch die USA

Der ehemalige Charterpilot Johnny Scherer hat das Land der unbegrenzten Möglichkeiten mit dem Motorrad erobert und seine ungewöhnlichen Erfahrungen in einen mitreissenden Bildband dokumentiert.

Die beiden Maschinen vor der malerischen Kulisse des Canyon de Chelly in Arizona: Harley-Davidson und Indian Chief Vintage.
Die beiden Maschinen vor der malerischen Kulisse des Canyon de Chelly in Arizona: Harley-Davidson und Indian Chief Vintage.
Johnny Scherer

6700 Kilometer in 18 Tagesetappen, neun Bundesstaaten und 45 Städte – mit seiner Reise auf der Harley quer durch die USA hat sich Johnny Scherer einen Kindheitstraum erfüllt. Der Bildband «Zum Teufel mit den Ozarks» hält das Motorrad-Abenteuer in über 450 eindrücklichen Fotos fest.

«Eineinhalb Jahre Arbeit und sehr viel Schweiss stecken in dem Buch», sagt der 43-Jährige Opfiker, als er sein Werk am Donnerstag druckfrisch in den Händen hält. Dass auch reichlich Herzblut eingeflossen ist, merkt man den 240 Seiten an: Im Stil eines Tagebuchs erzählt, gibt Scherer einen ebenso persönlichen wie unterhaltsamen Einblick in das Reiseerlebnis ohne «all inclusive»-Komfort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.