Zum Hauptinhalt springen

Eine Hochzeit und die US-Steuerbehörde zwingen das Laxdal-Theater in die Knie

Das Laxdal-Theater in Kaiserstuhl schliesst per Silvester seine Pforten. Grund dafür ist ein komplizierter Fall um Staatszugehörigkeit.

Seit Katerina Laxdal und Tyko Strassen geheiratet haben, führen die beiden ein gemeinsames Konto. Dieses wurde nun von der Bank geschlossen.
Seit Katerina Laxdal und Tyko Strassen geheiratet haben, führen die beiden ein gemeinsames Konto. Dieses wurde nun von der Bank geschlossen.
zvg

Seit über 30 Jahren ist das Laxdal-Theater in der Kulturlandschaft von Kaiserstuhl und Umgebung ein fester Begriff. Doch nun ist bekannt, dass das Stück «Der Trinker» mit seiner Dernière am Silvester das Ende des Theaters beschliessen wird. Schuld daran ist ein komplizierter Fall rund um die Nationalität von Tyko Strassen, der das Theater zusammen mit seiner Frau Katerina Laxdal leitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.