Zum Hauptinhalt springen

«Eine konstante Überlastung macht krank»

Alzheimer Zürich bietet neu in Bülach jeden Monat einen Treffpunkt für Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen an. Beim zweiten Alzheimer-Café ging es um das Thema Entlastung.

Organisatorin Astrid Hartmann spielt beim Bülacher Alzheimer auf der Veeh-Harfe.
Organisatorin Astrid Hartmann spielt beim Bülacher Alzheimer auf der Veeh-Harfe.
Johanna Bossart

«Meine Mutter hat sich schon mehrmals verirrt», sagt eine der anwesenden Frauen. «Mein Mann leidet seit fünf Jahren an Alzheimer», eine andere. Eine dritte Teilnehmerin hat zwar selber niemanden in der Familie, der erkrankt ist, will sich aber über das Thema informieren.

Später kommt eine Rotkreuzhelferin hinzu, die beruflich mit Menschen mit Demenz zu tun hat. Sie berichtet aus ihrem Alltag und von den Herausforderungen im Umgang mit betroffenen Patienten. Innert kurzer Zeit entsteht ein reger Austausch, die Besucherinnen sprechen offen über ihre Erfahrungen, Sorgen und Ängste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.