Zum Hauptinhalt springen

Eine leere Kirche voller Denkanstösse

Die reformierte Kirche Bülach wird leer geräumt.Wo jetzt noch Kirchenbänke sind, soll Neues und vorallem Überraschendes Platz finden. Das sei ganz im Sinnedes Reformationsjahrs, findet Pfarrer Dominik Zehnder.

Im positiven Sinne provozieren wollen Kirchenpfleger Roland Stiefel (von links), Pfarrer Dominik Zehnder und Projektleiterin Ursula Krebs, wenn sie in der Bülacher Kirche Platz temporär für Neues schaffen.
Im positiven Sinne provozieren wollen Kirchenpfleger Roland Stiefel (von links), Pfarrer Dominik Zehnder und Projektleiterin Ursula Krebs, wenn sie in der Bülacher Kirche Platz temporär für Neues schaffen.
Paco Carrascosa

Luther und Zwingli würden vermutlich staunen, wenn sie kommende Woche in die reformierte Kirche Bülach kämen. Dort stehen dann nämlich statt der gewohnten Kirchenbänke etwa eine Soundinstallation oder ein grosses spiegelndes Wasserbecken. Doch im Grunde entspräche genau das der Idee der Reformation, sagt Pfarrer Dominik Zehnder: «Auch damals hat man die Kirche von Vertrautem und Gewohntem befreit, um so neue Perspektiven auf den Glauben zu ermöglichen.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.