Zum Hauptinhalt springen

Eine singende Hexe versucht sich darin, Gutes zu tun

Kloten Staunen, lachen und mitsummen – «Die kleine Hexe» in einer Musicalversion war für viele Kinder in und um Kloten sicher das Highlight des Wochenendes.

Die kleine Hexe ist mit ihren 127 Jahren noch voller Tatendrang.
Die kleine Hexe ist mit ihren 127 Jahren noch voller Tatendrang.
Leo Wyden

Eine Menge Kinderaugen leuchteten am Sonntag in der Klotener Schluefweg-Halle auf. Kindermusicals.ch machte auf seiner Tournee durch die Deutschschweiz in der Flughafenstadt halt und lockte rund 420 junge und erwachsene Besucher an. Mit «Die kleine Hexe – Ein musikalischer Besenritt» sahen die Kinder und ihre Familien die Musicalversion von Otfried Preusslers Kinderbuch aus dem Jahr 1957.

Die kleine Hexe (Camilla Gomes dos Santos) ist mit ihren 127 Jahren für ihresgleichen noch sehr jung und definitiv zu jung, um an der Walpurgisnacht teilzunehmen. So sieht es die Oberhexe (Pascal Illi), und ihr Wort ist Gesetz. Die kleine Hexe mischt sich dennoch unter die tanzenden Hexen, wird aber trotz Verkleidung erwischt und verliert als Strafe ihren Besen. Sie bekommt ein Jahr Zeit, eine gute Hexe zu werden. Mit ihrem Raben Abraxas (Pascal Illi) beschliesst sie, sich mit guten Taten zu beweisen, was aber nicht im Sinn der Oberhexe ist.

Viele Songs, Körpereinsatz der Schauspieler, Kostüme mit Liebe zum Detail, spektakuläre Effekte, wie ein Besenflug mehrere Meter über dem Boden, liessen die Kinder mitfiebern. Auch wenn Kinder ab ungefähr fünf Jahren das Zielpublikum sind, schienen ihre Eltern und andere Begleitpersonen die Vorführung ebenfalls zu geniessen.

Das sei auch das Ziel der Veranstalter, wie Volker Hagen, zuständig für Kommunikation und Marketing, sagt: «Es ist ein wichtiges Merkmal von unseren Stücken, dass sich auch Erwachsene angesprochen fühlen, denn sie machen oft die Hälfte des Publikums aus.» Dafür sorgten auch die ironischen Dialoge, deren Wortwitz den Jüngsten entgangen sein dürfte.

Erinnerungen an die Kindheit

«Ronja Räubertochter», «Pippi feiert Geburtstag», «Heidi – Das Musical für Kinder» und viele andere auch weniger bekannte Figuren lässt Kindermusicals.ch seit über 17 Jahren mit musikalischer Untermalung aufleben. Verständlich, dass es für viele Erwachsene Erinnerungen an die Kindheit weckt.

Mit «Die kleine Hexe» ist Kindermusicals.ch noch bis März 2018 auf Tournee. «Neues von Michel aus Lönneberga», der geliebten Lausbubenfigur von Astrid Lindgren, kann man dann bis 2019 sehen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch