Opfikon

Eine Stadt rüstet sich für das Jubiläumsfest

Am kommenden Wochenende feiert Opfikon das 50-jährige Bestehen als Stadt. Das dreitägige Fest mit Chilbi, diversen Konzerten und verschiedenen Attraktionen auf, neben und über der Glatt soll bis zu 25'000 Besucher anlocken.

Auf dem Festgelände wird fleissig vorbereitet. Auch die grossen Festzelte werden bereits aufgebaut.

Auf dem Festgelände wird fleissig vorbereitet. Auch die grossen Festzelte werden bereits aufgebaut. Bild: Sibylle Meier

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schon deutlich ist zu erahnen, was die Besucher von Freitag bis Sonntag am Opfiker Stadtfest erwarten dürfen. Auf dem Autobahndeckel neben der Badi Bruggwiesen hat das Festzelt, in dem die offizielle Eröffnung stattfindet oder Rhytm‘n‘Brass, die Seerugge Feger und die Swiss Band auftreten, Gestalt angenommen.

Auch ennet der Glatt steht das Party-Zelt schon bereit, worin namhaften Grössen aus der Schweizer Club-Szene wie DJ Tatana, Mr. Da-Nos, Sir Colin oder Nickless auftreten werden.

Mit dem Wakeboard auf der Glatt reiten

«Es gibt zwar noch einiges zu tun, aber wir sind im Fahrplan», sagt OK-Präsident Peter Bührer, der auch den durchführenden Gewerbeverein Opfikon-Glattbrug präsidiert, beim Rundgang durch das künftige Festgelände. Dieses erstreckt sich vom Autobahndeckel über das Areal des Freibads bis zum anderen Ufer der Glatt.

Der Fluss nimmt eine spezielle Rolle am diesjährigen Stadtfest ein. So kann man mit einem kleinen Floss oder per wackliger Seilbrücke den Fluss überqueren. «Die Podeste für die Seilbrücke sind bereits installiert», erklärt Bührer. Wer es noch halsbrecherischer mag, der kann die Glatt auch mittels einer 70 Meter langen Seilrutsche überqueren.

Doch nicht über, sondern auch auf dem Wasser ist für Action gesorgt. Eigens für das Jubiläumsfest wird eine Wakeboardanlage betrieben.

Während des ganzen Wochenendes steht den Fest-Besuchern eine Chilbi mit Riesenrad sowie ein Flugsimulator bereit. In letzerem kann man sich als virtueller Pilot auf der Super Constellation versuchen. Ebenso werden eine Foodmeile mit Spezialitäten von rund um den Globus und eine Piazza zum Verweilen eingerichtet.

Die Wiese der Schule Halden wird zudem zur Eventwiese umfunktioniert, wo verschiedene lokale Verein Sport- und Spass-Posten wie Torwandschiessen oder Bullriding anbieten. Und das Freibad, das während den Festzeiten freien Eintritt gewährt, trumpft am Samstag mit einem Sägemehl-Ring für die Schwinger und einer Holzfäller-Show auf. «Am Jubiläumsfest soll allen von Jung bis Alt etwas geboten werden», erklärt Bührer das abwechslungseiche Angebot.

Verstärktes Augenmerk auf die Sicherheit

Für die Sicherheit der Besucher wurden einige Anstregungen unternommen. «Zwei Rettungsschwimmer werden bei der Glatt im Einsatz stehen», sagt Bührer. Neben Polizei und Sanitätern ist zudem ein Bewachungsdienst mit Hunden vor Ort. Auch an mögliche Terroranschläge wurde gedacht. «Damit keine Lastwagen auf das Festgelände fahren können, werden an den beiden Enden der Schulstrasse mehrere Wassertanks mit je 1000 Litern Fassungsvermögen aufgestellt», führt Bührer aus.

Auch wenn die Organisation eines solchen Grossanlasses zeitweise sehr streng sei, habe Bührer diese Aufgabe gerne übernommen. Eine grosse Anzahl Bewilligungen war einzuholen. So musste beispielsweise der Flughafen, das kantonale Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft (Awel) oder auch die Seepolizei für einzelnen Attraktionen wie Riesenrad oder Wakeboardanlage um die nötige Erlaubnis gebeten werden.

Das Budget für das Jubiläumsfest beträgt 260'000 Franken. Darin enthalten ist der Beitrag der Stadt Opfikon von 100'000 Franken, wovon jedoch 12'000 Franken für Leistungen der Energie Opfikon AG reserviert sind, sowie Sponsorengelder. Die Stadt hat zudem eine Defizitgaratie von 50'000 Franken zugesichert. «Unser Ziel ist, eine schwarze Null zu schreiben», sagt der OK-Präsident.

Übrigens: Der Grund für das Fest ist, dass Opfikons Einwohnerzahl vor 50 Jahren die magische 10'000er-Marke knackte und die Gemeinde dadurch zur Stadt wurde. 50 feierliche Anlässe wurden und werden dazu über das ganze Jahr verteilt durchgeführt.

Das Stadtfest soll nun das Highlight des Jubiläumsjahres werden. «Wenn das Wetter mitspielt, rechnen wir mit bis zu 25'000 Besuchern», sagt Bührer.

Erstellt: 28.05.2018, 15:38 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben