Bachs

Eine treffsichere Österreicherin

Als Ausländerin am Eidgenössischen Feldschiessen teilzunehmen, hätte sich Birgit Bernhard bis anhin nie vorstellen können. Nun verpasste sie die Anerkennungskarte nur knapp.

Birgit Bernhard, österreichische Staatsangehörige, lässt sich von Instruktor Walter Albrecht das Schweizer Sturmgewehr erklären.

Birgit Bernhard, österreichische Staatsangehörige, lässt sich von Instruktor Walter Albrecht das Schweizer Sturmgewehr erklären. Bild: Paco Carrascosa

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am grössten Schützenfest der Welt nehmen nicht nur die Sportschützen, Armee- und Polizeiangehörige teil, sondern auch Familienangehörige, Schnupperschützen und ausländische Gäste. Wie die 43-jährige Birgit Bernhard, die seit fünf Jahren in Riedt wohnt.

Am letzten Schuss gescheitert

Strahlend erklärte die Österreicherin nach dem Schiessen im kleinen Stand von Bachs: «Mein erster Schuss mit einem Schweizer Sturmgewehr war ein Zweier auf der Viererscheibe. Dann wurde es kontinuierlich besser und nach 18 Schüssen erreichte ich total 54 Punkte». Mit einem Zähler mehr hätte die international tätige Technikerin schon bei der ersten Teilnahme am Feldschiessen die Anerkennungskarte erhalten. Die Kranzauszeichnung bekommen die Schützen beim Erreichen von 57 der 72 möglichen Punkte. Bernhards Instruktoren, Walter Albrecht vom Schiessverein Neerach und der Bachser Roland Meier, erreichten 65 und 61 Punkte. Beide sind erfahrene und erfolgreiche Schützenmeister betonten, dass sie von der Treffsicherheit der selbstbewussten Österreicherin überrascht wurden. Albrecht sagt: «Sie hatte das Sturmgewehr 90 rasch im Griff.»

Beim ersten Schuss leuchtete die Zwei auf dem Monitor auf und zeigte, dass die Kugel etwas zu hoch lag. Mit dem Schraubendreher des Militärsackmessers regulierte Albrecht das Diopter-Visier und der nächste Schuss war schon eine Drei.

Nach einer weiteren Korrekturdrehung gab sie rasch den nächsten Schuss ab – mit Erfolg: Ein Vierer! Zwei weitere Volltreffer folgten. Ein Einer beim letzten Schuss in der Sechserserie verhinderte die erste Schweizer Schützenauszeichnung für die Österreicherin ohne «Waffenführerschein», was im Nachbarland nötig ist, um als Privatperson an Wettkämpfen und Schützenfesten teilnehmen zu können.

Jägerin im Bundesheer

Ganz unerfahren im Umgang mit der Waffe ist Birgit Bernhard nicht, obwohl sie seit zehn Jahren kein Gewehr mehr in den Händen hatte. Aufgewachsen in Krems an der Donau, durfte sie schon als Jugendliche mit dem Jagdgewehr ihres Grossvaters im Rebberg die Vögel verscheuchen. Zwischen Lehrabschluss als Maschinenbau-Technikerin und dem Stellenantritt trat sie 1996 für 8 Monate in die erste Frauenkompagnie des österreichischen Heeres ein.

«Wir wurden dort am Steyr-Sturmgewehr 77 ausgebildet. Als Jägerin bei der leichten Infanterie zählte ich zu den besseren Schützen», sagt Bernhard. Am Ende ihrer Dienstzeit musste sie ihre Waffe, wie es in Österreich Vorschrift ist, abgeben. Als sie in die Schweiz auswanderte, geriet ihr Talent als Schützin in Vergessenheit, bis sie am Riedter Füürwehrfäscht hörte, dass es in Neerach einen aktiven Schützenverein gebe. Präsident Walter Albrecht nutzte nun die Gelegenheit und lud sie zur Teilnahme am öffentlichen Feldschiessen ein. Bernhard, die heute bereits wieder unterwegs zu einem Arbeitsauftrag nach Taiwan ist, will nach ihrer Rückkehr dem Schiessverein Neerach als Aktive beitreten.

(Zürcher Unterländer)

Erstellt: 10.06.2018, 17:48 Uhr

Artikel zum Thema

Feldschiessen mit Promi-Faktor

Oberweningen Am Eidgenössischen Feldschiessen tauchten in Oberweningen auch bekannte Schützen auf: unter anderem Sicherheitsdirektor Mario Fehr und der stellvertretende Chef der Schweizer Armee, Aldo C. Schellenberg. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben