Zum Hauptinhalt springen

Eine weitere Unterführung für den Bahnhof Regensdorf-Watt

Die Entwicklung des Gebiets Bahnhof Nord bringt mehr Verkehr. Damit die Strassen funktionsfähig bleiben, plant Regensdorf das Verkehrsnetz neu. Jetzt liegen die Pläne öffentlich auf.

Beim Bahnhof Regensdorf-Watt ist eine neue Unterführung mit Aufgängen zum Perron geplant.
Beim Bahnhof Regensdorf-Watt ist eine neue Unterführung mit Aufgängen zum Perron geplant.
Archiv

Auf der Nordseite des Bahnhofs Regensdorf-Watt ist ein dicht bebautes Quartier geplant. Das bedingt neue Strassen, die das Quartier mit dem bestehenden Verkehrsnetz verbinden. Auch die Hauptachse durch Regensdorf, die Wehntalerstrasse, muss dem Mehrverkehr angepasst werden.

Der Gemeinderat hat darum den kommunalen Verkehrsplan überarbeitet. «Mit diesem Konzept wird sichergestellt, dass das ganze Verkehrssystem in und um Regensdorf auch mit der Entwicklung des Gebiets Bahnhof-Nord künftig während der Hauptverkehrszeiten funktionsfähig bleibt», heisst es im Bericht zum kommunalen Verkehrsplan. Geplant ist unter anderem eine Spange, die den Dorfteil Adlikon vom Durchgangsverkehr entlasten soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.