Fussball

FCW holt in Schaffhausen ein 2:2

Der FC Winterthur verpasst auf dem Schaffhauser Kunstrasen seinen dritten Sieg in der Challenge League in Folge. 1600 Zuschauer sahen ein Spiel mit einer turbulenten Schlussphase, das 2:2 endete.

Davide Callà bereitete beide Tore des FCW vor.

Davide Callà bereitete beide Tore des FCW vor. Bild: Heinz Diener

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es sah ganz danach aus, als könnte der FCW den seinen dritten Sieg hintereinander einfahren. Denn in der 64. Minute glich Taulant Seferi den in der ersten Halbzeit eingehandelten 0:1-Rückstand aus, indem er eine Freistossflanke Davide Callàs per Kopf zum 1:1 ins Tor verlängerte. Und in der 82. Minute war es wieder Callà, der mit einer starken Vorarbeit Karim Gazzetta das 2:1 ermöglichte.

Aber der FCW brachte diesen Vorsprung nicht über die Zeit. In der 9o. Minute glich Schaffhausen nach einer schnell gespielten Kombination über die linke Seite durch André Gonçalves zum 2:2 aus, und beinahe hätten die Schaffhauser gar noch gewonnen: Danilo Del Toro hatte in der Nachspielzeit den Siegestreffer auf dem Fuss, schoss aber zu schwach, um FCW-Goalie Raphael Spiegel in Schwierigkeiten zu bringen.

(red)

Erstellt: 27.10.2018, 19:58 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.