Zum Hauptinhalt springen

FDP-Gemeinderat kritisiert Beitritt zur Energiegenossenschaft

Frédéric Clerc (FDP) gibt sich mit den stadträtlichen Antworten auf seine Anfrage betreffend Beitritt in die Energiegenossenschaft Bülach nicht zufrieden.

Gemäss Statuten bezweckt die Energiegenossenschaft Bülach die Förderung von erneuerbarer Energieerzeugung, wie zum Beispiel durch Photovoltaikanlagen.
Gemäss Statuten bezweckt die Energiegenossenschaft Bülach die Förderung von erneuerbarer Energieerzeugung, wie zum Beispiel durch Photovoltaikanlagen.
Archiv

Im November vermeldete der Bülacher Stadtrat, dass die Stadt der Energiegenossenschaft Bülach beigetreten ist. Sie beteiligt sich mit drei Anteilen à 1000 Franken. Gemäss Statuten bezweckt die Genossenschaft die Förderung von erneuerbarer Energieerzeugung und die Realisierung von dezentralen Energieanlagen in Bülach und Umgebung. Im Weiteren setzt sie sich für den sparsamen Umgang mit Energie ein und fokussiert sich auf die Vermeidung von grauer Energie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.