Zum Hauptinhalt springen

Feuerwehr übte an Wohnwagen und sechs Abbruchautos

Zwischen Rafz und Eglisau bereiteten sich Rettungskräfte auf den Ernstfall vor.

Der Wohnwagen war vollständig zerstört.
Der Wohnwagen war vollständig zerstört.
Paco Carrascosa

Wer gestern im Kreisel nördlich von Eglisau nach Rafz abbog, dem bot sich wenig später ein aussergewöhnlicher Anblick. Am linken Strassenrand standen ganze sechs Autos in verschiedenen Stadien der Zerstörung. Während eines mit einer eingedrückten Tür und auch sonst demolierten Seite noch eingermassen gut davongekommen war, fehlte bei anderen Modellen eine komplette Seite des Autos oder es waren Spuren einer heftigen Kollision zu erkennen. Bei den meisten war nur noch der Totalschaden festzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.