Zum Hauptinhalt springen

Finanzielle Unterstützung für das Stadtblatt Bülach – SVP droht mit Referendum

50'000 Franken würde das Stadtblatt jährlich erhalten, wenn das Parlament der Leistungsvereinbarung zustimmt.

«Eine nicht rentable und defizitäre Papierzeitung zu subventionieren, ist eine Verletzung des Wählerwillens», schreibt SVP-Kantonsrat Claudio Schmid auf seinem Twitter-Account.
«Eine nicht rentable und defizitäre Papierzeitung zu subventionieren, ist eine Verletzung des Wählerwillens», schreibt SVP-Kantonsrat Claudio Schmid auf seinem Twitter-Account.
Screenshot: sb8180.ch

Das Stadtblatt Bülach wurde im September 2018 zum ersten Mal kostenlos in alle Briefkästen der Stadt verteilt. Geplant war, dass die Zeitung danach wöchentlich erscheint. Doch bereits im Februar verkündete Initiant Andreas Nievergelt, dass die Einnahmen durch Inserate die Ausgaben für Herstellung, Druck und Verteilung nicht gedeckt hätten. Deshalb erscheint das Stadtblatt seither nur noch alle zwei Wochen. Nievergelt fragte bei den Bewohnerinnen und Bewohnern zudem nach freiwilligen Gönnerbeiträgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.