Zum Hauptinhalt springen

Flughafen reduziert Lastwagenlärm

Weil derzeit grosse Mengen Bauschutt anfallen, fahren in vielen Nächten Lastwagen vom Flughafen in den Norden des Kantons. Der dadurch verursachte Lärm hat Anwohner in den betroffenen Gemeinden verärgert. Nun hat der Flughafen auf Rückmeldungen aus der Bevölkerung reagiert.

Lastwagen, die in der Nacht vom Flughafen in den nördlichen Teil des Kantons unterwegs waren, sorgten bei Bewohnern von Rümlang, Oberglatt und Niederglatt für Ärger.
Lastwagen, die in der Nacht vom Flughafen in den nördlichen Teil des Kantons unterwegs waren, sorgten bei Bewohnern von Rümlang, Oberglatt und Niederglatt für Ärger.
Johanna Bossart

Geht es um das Thema Lärm, muss die Flughafen Zürich AG normalerweise einiges an Kritik einstecken. Nun erhält sie für einmal Lob. Der Flughafen hat nämlich innert kurzer Zeit auf Rückmeldungen aus der Bevölkerung reagiert und verursachten Lärm reduziert.Der Reihe nach: Derzeit wird am Flughafen an neuen Schnellabrollwegen gebaut. Diese Arbeiten können nur nachts ausgeführt werden, da die restliche Zeit über geflogen wird. Beanstandet wurde, dass Lastwagen, die Aushub von diesen Arbeiten vom Flughafen in den Norden des Kantons transportieren, mitten in der Nacht durch Dörfer fahren und dabei den Schlaf der Bewohner stören. «Es hat Anfang Juli angefangen», erzählt René Blöchliger aus Oberglatt. Blöchliger wohnt nur 3,5 Meter von der Strasse entfernt und wurde deshalb von den Lastwagen, die während des Nachtflugverbots vom Tor 130 des Flughafens über Rümlang, Oberglatt und Niederglatt in Richtung Weiach fuhren, aus dem Schlaf gerissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.