Zum Hauptinhalt springen

«Fräulein Siegfried» wird 100

Die ehemalige Lehrerin Annemarie Siegfried ist eine Legende. «Fräulein Siegfried», wie sie heute noch von vielen in der Stadt genannt wird, kann am 12. Februar ihren 100. Geburtstag feiern. Ihr Gedächtnis lässt viele Jüngere vor Neid erblassen.

Daniela Schenker
Marianne Kunz-Jäger und Jubilarin Annemarie Siegfried lassen gemeinsam Erinnerungen aufleben.
Marianne Kunz-Jäger und Jubilarin Annemarie Siegfried lassen gemeinsam Erinnerungen aufleben.
Heinz Diener

Bereits bei der Terminvereinbarung für die Begegnung mit Annemarie Siegfried wird klar: Hier hat man es mit einer ganz und gar ungewöhnlichen Hundertjährigen zu tun. Es dauert keine Minute, und sie ist mitten im Erzählen. Sie wohne noch immer im Haus, das ihr Grossvater väterlicherseits in Bülach bauen liess und in dem sie einst geboren wurde. «Das ist doch in Zeiten der Globalisierung nicht üblich, oder?», möchte sie wissen. Nein, das ist es wahrhaftig nicht. Alles andere als üblich ist jedoch auch das Gedächtnis der Dame. Und dass sie bis heute weitgehend selbstständig in der grosszügigen Wohnung zurechtkommt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen