Zum Hauptinhalt springen

Furttaler Katholiken entscheiden über die Wahl oder Abwahl ihres Pfarrers

Die Katholiken im Furttal müssen am Abstimmungssonntag vom 4. März ihren Pfarrer Remo Eggenberger an der Urne bestätigen. 587 Kirchenmitglieder haben mit ihrer Unterschrift eine stille Wahl verhindert.

Pfarrer Remo Eggenberger segnete an der Feier zum Baubeginn der dritten Röhre durch den Gubrist die Statue der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Mineure. Die Zeremonie fand am 21. November 2017 beim Tunnelportal in Regensdorf statt.
Pfarrer Remo Eggenberger segnete an der Feier zum Baubeginn der dritten Röhre durch den Gubrist die Statue der heiligen Barbara, der Schutzpatronin der Mineure. Die Zeremonie fand am 21. November 2017 beim Tunnelportal in Regensdorf statt.
Sibylle Meier (Archiv)

Die 8600 Katholiken im Furttal erhalten in diesen Tagen ein Couvert mit Abstimmungsunterlagen in ihren Briefkästen. Sie können am Abstimmungssonntag vom 4. März ihren Pfarrer Remo Eggenberger für eine zweite Amtsperiode bestätigen. Stimmberechtigt sind dabei auch ausländische Kirchenmitglieder.Eggenberger kam 2012 als Pfarradministrator in die Furttaler Pfarrei St. Mauritius. Ein Jahr später hat ihn die Kirchgemeindeversammlung als Pfarrer gewählt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.