Zum Hauptinhalt springen

Gesundheit der Bevölkerung steht im Fokus

Seit 50 Jahren ist es der Sektion Rafzerfeld von ­Vita­swiss ein Bedürfnis, die ­Bevölkerung gesund zu halten.

Hoch hinaus auf dem Prime Tower in Zürich. Im Jubiläumsjahr veranstaltet die Sektion Rafzerfeld der Vita­swiss jeden Monat einen Ausflug.
Hoch hinaus auf dem Prime Tower in Zürich. Im Jubiläumsjahr veranstaltet die Sektion Rafzerfeld der Vita­swiss jeden Monat einen Ausflug.
pd

Die Idee ist simpel: Die Menschen sollen erst gar nicht krank werden. Dies war der Gedanke der Gründerväter von Vita­swiss – ehemals Volksgesundheit – und dies war auch die Motivation von Albert Landolt, ehemaliger Gemeindeschreiber, eine Vitaswiss-Sektion im Zürcher Unterland zu gründen.«

Landolt hat sich um die Gesund­heit der Bevölkerung ­gesorgt. Nebst dem Angebot zum gemeinsamen Turnen veranstalteten er und seine Sektion früher schon Vorträge zum Thema, oder sie haben entsprechende Firmenbesichtigungen gemacht», erinnert sich die heu­tige Präsidentin Sylvia Sigrist-Neukom. Dies im Gegensatz zu den ortsüblichen Turnvereinen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.