Zum Hauptinhalt springen

Glattalbahn und VBG-Busse so pünktlich wie nie

2018 verbesserten die Verkehrsbetriebe Glattal ihre Pünktlichkeit auf einen Rekordwert.

Die grösste Verbesserung erzielten die Verkehrsbetriebe Glattal bei den regionalen Buslinien.
Die grösste Verbesserung erzielten die Verkehrsbetriebe Glattal bei den regionalen Buslinien.
Keystone

Alle Werte liegen bei 90 Prozent oder drüber: Im vergangene Jahr rollte der öffentliche Verkehr auf dem Netz der Verkehrsbetriebe Glattal (VBG) in Sachen Pünktlichkeit sehr flüssig. Das Unternehmen mit Sitz in Opfikon betreibt insgesamt 54 Buslinien sowie die beiden Glattalbahnlinien 10 und 12. So takttreu nach Fahrplan wie zuletzt verkehrten die Trams und Busse gemäss einer aktuellen Mitteilung der VBG noch nie.

Vor allem Buslinien besser

Die grösste Verbesserung erzielte der ÖV-Anbieter bei den regionalen Buslinien. Alle einzelnen Linien zusammengenommen und gleich stark gewichtet, erreichten im abgelaufenen Jahr eine Pünktlichkeit von 91,4 Prozent (+0,5%). Geografisch sticht das Furttal hervor, wo mit 92,6 Prozent der höchste lokale Pünktlichkeitswert resultierte (+0,1%). Im Kerngebiet, dem Glattal und am Flughafen verkehrten 91,6 Prozent der VBG-Busse pünktlich (+1,4%). Einzig in der Gegend um Effretikon sank der Wert (-2,4%), liegt aber noch immer bei 90,8 Prozent.

Separates Tramtrassee hilft

Die Glattalbahnlinien verkehren durchgehend auf einem eigenen Trassee, was den höheren Pünktlichkeitswert von 93,8 Prozent erklärt. Separat betrachtet haben die Cobra-Trams auf den besagten beiden Linien jedoch leicht an Pünktlichkeit eingebüsst (-0,2%). Gewichtet man alle Abfahrten von Trams und Bussen gleich, so liegt die Pünktlichkeit über alles gesehen bei genau 90 Prozent. Als pünktlich gilt indes, wenn ein Fahrzeug weniger als zwei Minuten zu spät abfährt. Pünktlichkeitswerte über 85 Prozent gelten gemeinhin als «gut».

Die Verkehrsbetriebe Glattal sind im Auftrag des Zürcher Verkehrsverbundes (ZVV) verantwortlich für den öffentlichen Nahverkehr im Glattal, Furttal und im Raum Effretikon/Volketswil. Das Unternehmen wurde 1993 gegründet und gehört den Gemeinden im Marktgebiet sowie dem Kanton Zürich. Der operative Betrieb aller Bus- und Glattalbahnlinien mit der Anstellung der Chauffeure und des Betriebspersonals wurde an Drittfirmen übertragen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch