Zum Hauptinhalt springen

Häusliche Gewalt wird zunehmen

Polizei, Frauenhäuser und Opferberatungen im Kanton Zürich rüsten auf. Sie gehen davon aus, dass es innerhalb der Familien vermehrt zu Gewalttaten kommen wird.

Die häusliche Gewalt nahm 2019 zu. Mit dem Coronavirus und dem vermehrten Aufenthalt zu Hause dürfte sie weiter steigen.
Die häusliche Gewalt nahm 2019 zu. Mit dem Coronavirus und dem vermehrten Aufenthalt zu Hause dürfte sie weiter steigen.
Samuel Schalch

Die Polizeien im Kanton Zürich bereiten sich auf eine Zunahme von häuslicher Gewalt vor. Das sagten am Montag der Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr (SP) und die Chefin der Kriminalpolizei der Kantonspolizei Zürich, Christiane Lentjes Meili. «Wenn man in schwierigen Zeiten auf engem Raum miteinander zusammenlebt, nehmen die Spannungen zu und die Gefahr von häuslicher Gewalt steigt», sagte Fehr während einer Videokonferenz mit Journalisten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.