Zum Hauptinhalt springen

Hier entstehen die neuen Swiss-Flugzeuge

In der Nähe von Montreal werden derzeit die CS100 zusammengebaut, welche ab Sommer die Jumbolinos der Swiss ablösen werden.

Vorne wird ein CS300 für Air Baltic zusammengebaut. Dahinter ist ein CS100 zu erkennen. Für wen dieser bestimmt ist, verraten die Bombardier-Leute nicht.
Vorne wird ein CS300 für Air Baltic zusammengebaut. Dahinter ist ein CS100 zu erkennen. Für wen dieser bestimmt ist, verraten die Bombardier-Leute nicht.
afr
Die Produktion erfolgt in mehreren Stufen. Das Grundgerüst steht hier bereits. Die Flügel sind bereit, aber noch nicht festgemacht.
Die Produktion erfolgt in mehreren Stufen. Das Grundgerüst steht hier bereits. Die Flügel sind bereit, aber noch nicht festgemacht.
afr
Pratt & Whitney Vizepräsident Graham Webb erklärt, wie die CSeries Flugzeuge mit seinen leiseren Triebwerken beim Start auf Piste 28 über Rümlang für einen kleineren Lärmteppich sorgen wird.
Pratt & Whitney Vizepräsident Graham Webb erklärt, wie die CSeries Flugzeuge mit seinen leiseren Triebwerken beim Start auf Piste 28 über Rümlang für einen kleineren Lärmteppich sorgen wird.
afr
1 / 13

Die allererste CSeries 100 der Swiss steht derzeit halb fertig in einer Produktionshalle von Bombardier in Mirabel, rund 50 Kilometer nördlich von Montreal. Neben der vorderen Eingangstüre ist ein Swiss-Kleber angebracht und deutet an: Das wird die erste CS100 die mit Passagieren unterwegs sein wird. Am 15. Juli ist der Erstflug nach Paris, bereits nächsten Monat soll das brandneue Flugzeug in Kloten eintreffen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.