Zum Hauptinhalt springen

Hoffest mit Glücksspiel ums Ausscheiden

Lädt der Riet-Puurin Rorbas zum Hoffest ein, geraten­ die Kühe ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Ihre Bühne ist die Wiese, ihr Auftritt sprichwörtlich notdürftig.

Das Bauernpaar Ruth und Hanspeter Schurter und ihre Kühe (im Bild Rexona) sind auf Hoffeste vorbereitet.
Das Bauernpaar Ruth und Hanspeter Schurter und ihre Kühe (im Bild Rexona) sind auf Hoffeste vorbereitet.
Paco Carrascosa

Ruth und Hanspeter Schurter ken­nen den wahren Wert ihrer Kühe. Im Auftrag anderer Bauern ziehen Schurters Kälber und Rinder­ auf, damit sie dereinst gute­ Milch geben werden. Am Hoffest vom Sonntag, 27. Mai, ist aber nicht die Milch der Kühe das Wertbringende, sondern deren Not­durft. Denn am Hoffest wird Kuh-Lotto gespielt, ein Glücksspiel, in dem es ums Ausscheiden geht. Wer richtig tippt, wann und wo auf der Wiese die Kühe ihr Geschäft­ platzieren, nimmt an der Verlosung von attraktiven Preisen teil, z. B. Eintritte ins Bad Schinznach oder von Volg gefüll­te Einkaufstaschen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.