Zum Hauptinhalt springen

Ihr Ziel ist es, Einbrechern ein Schnippchen zu schlagen

Für den Grossteil der Bevölkerung unbemerkt finden seit Ende Oktober im Einzugsgebiet der kommunalen Polizei Ronn Zivilpatrouillen im Auto oder zu Fuss statt. ­Zusammen mit der für Einbrecher abschreckenden Wirkung der sichtbaren Polizeipräsenz sorgen diese eher unscheinbaren Einsätze für eine regional tiefe Einbruchrate.

Stephan Mark Stirnimann
Die beiden Beamten des Polizeikorps Ronn haben ein gutes Gespür dafür, welche Gegenden oder Häuser von Einbrechern bevorzugt werden.
Die beiden Beamten des Polizeikorps Ronn haben ein gutes Gespür dafür, welche Gegenden oder Häuser von Einbrechern bevorzugt werden.
Leo Wyden

Langfinger und die zumeist bandenmässig organisierten Einbrecher haben es dieser Tage schwer. Grund dafür sind die Zivilpa­trouil­len des Polizeikorps Ronn, die wachsam zu verschiedenen Tages- und Nachtstunden durch die Wohnquartiere fahren. Zu ihrem Wirkungskreis gehören die Gemeinden Rümlang, Oberglatt, Niederhasli und Niederglatt. Der Codename für diese ­Aktion, die zur Strategie der Einbruchprävention gehört, lautet auf dem Kantonsgebiet «Indue». Der ZU begleitete zwei Polizisten auf ihrem zweistündigen Einsatz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen