Zum Hauptinhalt springen

In Oberglatt öffnet das grösste Handwerkcenter der Region

Am Freitag, 24. November, öffnen sich im Oberglatter Industriegebiet die Türen zum grossen Handwerkcenter der Ferroflex Zürich AG. Zielkundschaft sind Handwerks- und Industriebetriebe sowie Heimwerker und Heimwerkerinnen.

Thomas Busenhart, der Geschäftsführer von Ferroflex Zürich AG, stellt mit Freuden fest, dass sich auch die letzten Regale füllen.
Thomas Busenhart, der Geschäftsführer von Ferroflex Zürich AG, stellt mit Freuden fest, dass sich auch die letzten Regale füllen.
Cyprian Schnoz

Die Ferroflex Zürich AG eröffnet am kommenden Freitag und Samstag ihr Handwerkcenter an der Wehntalerstrasse 7 im Oberglatter Industriegebiet Asp. Im Verkaufsladen werden 15 000 Artikel angeboten, übers Internet sogar 280 000. «Das Sortiment reicht von Gartengeräten, über Elektro- und Handwerkzeuge, Arbeits- und Sicherheitsbekleidung, bis hin zu Klebstoffen, Forstgeräten, Eisenwaren und nicht zuletzt 2,7 Millionen Stück Schrauben», wie Geschäftsführer Thomas Busenhart sagt.

Digitale Kaufsabwicklung

Mit einer Ladenfläche von rund 1500 Quadratmetern, je einem Hochregallager für Baumaterialien in einer Halle und einem unter freiem Himmel handle es sich um das «grösste Handwerkcenter der Region». Die im Laden angebotene Ware bestehe aus Geräten und Werkzeugen der Profilinie von namhaften Herstellern.

Die Kundschaft, für welche über 60 Parkplätze zur Verfügung stehen, kann sich im Verkaufsladen selbst bedienen oder die fachkundige Beratung beanspruchen. Im ausgedehnten Bereich der Schrauben und weiterer Kleineisenteile werden die Hand- und Heimwerker ebenso von einem Ferroflex-Fachverkäufer begleitet. Dieser liest die gewünschte Ware mit einem Handlesegerät (Handscanner) ein und der Kunde begibt sich zur Kasse, wo die Artikel an den Computer übertragen werden.

Lehrlinge kommen später

Im neuen Handwerkcenter in Oberglatt arbeiten 15 Leute im Verkauf, in der Administration, im Baumateriallager und im Aussendienst. Bei den Verkäufern handle es sich um ausgebildete Handwerker, erklärt Geschäftsführer Busenhart und er erklärt: «Wir suchen zurzeit weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter». In der Aufbauphase bilde man noch keine Lehrlinge aus. Danach werde man aber Ausbildungsplätze für künftige Detailhändler anbieten. «Für die Lehrlingsausbildung muss man sich Zeit nehmen, sonst macht das keinen Sinn», sagt der Geschäftsführer.

Das Gebäude und die Hochregallager mit Materialien für den Hoch- und Tiefbau sind bereits seit acht Jahren in Oberglatt in Betrieb, wie Busenhart erklärt. Bereits von Anfang an sei ein Erweiterungsbau mit einem Verkaufsladen geplant gewesen. Dieser wurde im vergangenen Februar in Angriff genommen und ist jetzt fertiggestellt.

Obergeschoss wird vermietet

Beim Neubau im Oberglatter Industrieviertel handelt es sich um zwei Vollgeschosse mit einer Grundfläche von je 1800 Quadratmetern und einer Raumhöhe von 4,3 Metern. Im Erdgeschoss sind der Verkaufsladen, die An- und Auslieferung sowie die Logistik untergebracht. Für 1500 Quadratmeter im Obergeschoss sucht Ferroflex einen Mieter. «Die Räumlichkeit ist vielseitig nutzbar. So ist von Büros bis zu einem Fitnesscenter alles möglich», sagt der Ferroflex-Geschäftsführer. Die Vermietung sei von Anfang an so konzipiert worden.

Holdinggesellschaft FF Group

Die Ferroflex Zürich AG ist eine von mehreren Firmen, die in der Holdinggesellschaft FF Group vereinigt sind. FF Group beschäftigt rund 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bietet über 30 Jugendlichen eine Lehrstelle. Über die Investitionssumme und die erwarteten Umsätze des Oberglatter Handwerkcenters will Geschäftsführer Thomas Busenhart keine Angaben machen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch