Kulinarik

Jahrgang 2018 erfreut die Winzer

19 regionale Weinkeller im Zürcher Unterland hatten gestern ihre Tore geöffnet. Der ZU war bei zwei Winzern zu Gast.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Eglisauer Weinbauer Urs Pircher gehört laut Gault Millau im Jahr 2019 zu den 125 besten Schweizer Winzern. Wenn man auf seinem Anwesen einen feinen Rhi-Riesling probiert, weiss man warum. Der Tropfen ist fein herb und eine spürbaren Restsüsse macht ihn zu einem Genuss

Am gestrigen Tag der offenen Weinkeller nahmen 19 Winzer im Zürcher Unterland teil. Auf dem Weingut Pircher konnten 13 verschiedene Weinsorten degustiert werden. «Wir hatten ein herrliches Jahr 2018», sagt Pircher. Auch mit der Trockenheit habe man dank des tiefen Bodens und der alten Rebstöcke mit tiefer Wurzelbildung keine Probleme gehabt. «Zum ersten Mal mussten wir letztes Jahr allerdings bereits am Morgen wümmen, weil es am Nachmittag zu heiss gewesen wäre. Die Trauben wollen kühl verarbeitet werden.»

Gegen 500 Besucher erwartete Urs Pircher am gestrigen Tag. Zwanzig Helfer wirkten mit, darunter die Männer der Rhy-Chuchi Eglisau. Safranrisotto und Steaks wurden zu den Weinen serviert.

«Rebbau findet in der Natur statt»

Auf dem Schloss Teufen gab es 18 Weine des eigenen Weinguts zu kosten, dazu kamen zwölf Weine des Weinguts Hamacht. Gegen 600 Gäste durfte Beat Kamm begrüssen. Der Winzer und Weintechnologe ist nicht nur Besitzer und Bewirtschafter des Weinguts Teufen, sondern auch Präsident des Branchenverbands Zürcher Wein. «Am Tag der offenen Weinkeller möchten wir den Gästen das Regionale näherbringen und zeigen, was wir zu bieten haben.» Wein könne man überall kaufen, aber einen solchen Anlass zu geniessen und anschliessend ein paar Flaschen Wein mit nach Hause zu nehmen, bringe Emotionen ins Spiel. «Und wenn man den Weinbauern persönlich kennt, hat man eine andere Beziehung zum Wein.» Auch er bezeichnet 2018 als einen Spitzenjahrgang. Sorgen um dieses Jahr beschäftigen ihn derzeit nicht. «Rebbau findet in der Natur statt. Ein gewisses Risiko gibt es immer.»

Erstellt: 01.05.2019, 19:19 Uhr

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles