Zum Hauptinhalt springen

«Je weiter ich laufe, desto besser geht es mir»

Martin Schwitter ist leidenschaftlicher Hobbyläufer. Am diesjährigen 250 Kilometer langen Ultramarathon Gobi March belegte der 62-jährige Rümlanger den ersten Platzseiner Altersklasse.

250 Kilometer durch die Wüste Gobi und nur alle 10 Kilometer ein Checkpoint, wo es Wasser gibt - für Martin Schwitter aus Rümlang war die Teilnahme am «Gobi March» dennoch ein fantastisches Erlebnis.
250 Kilometer durch die Wüste Gobi und nur alle 10 Kilometer ein Checkpoint, wo es Wasser gibt - für Martin Schwitter aus Rümlang war die Teilnahme am «Gobi March» dennoch ein fantastisches Erlebnis.
PD

Ein siebentägiger Lauf über 250 Kilometer durch die Wüste Gobi: Für viele ist das unvorstellbar. Für Martin Schwitter nicht. Mit 97 anderen Läuferinnen und Läufern aus 34 Nationen startete der 62-jährige Rümlanger im ­Juni am Gobi March. Der Lauf führt in sechs Etappen durch die Wüste und ist einer der Läufe der «4 Deserts»-Ultramarathonserie, die zu den härtesten der Welt gehört.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.