Zum Hauptinhalt springen

Jugendarbeit startet mit frischem Wind

Mit neuem Team und neuem Monats-programm hat die Jugendarbeit Unteres Furttal (JUF) nach den Ferien ihren Betrieb wieder aufgenommen.

Alexandra Klopfer (links) und Meret Wüest mit dem ersten Monatsprogramm. Jugendliche sind eingeladen, das gedruckte Wort mit Leben auszufüllen.
Alexandra Klopfer (links) und Meret Wüest mit dem ersten Monatsprogramm. Jugendliche sind eingeladen, das gedruckte Wort mit Leben auszufüllen.
Beatrix Bächtold

Einige Jugendliche knüpften auch schon Kontakt zur neuen Mitarbeiterin Meret Wüest. Diese erklärt, dass sie als Jugendarbeiterin weder Kumpel, noch Lehrerin oder Polizistin sei. «Vielmehr sind Jugendarbeitende Organisatoren, Animatoren, Sprachrohr der Jugend und stehen unter Schweigepflicht. Oft brauchen die Jugendlichen lediglich ein offenes Ohr oder einen Raum, wo sie unbeschwert ihre Freizeit geniessen können», sagt sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.