Zum Hauptinhalt springen

«Jung und Alt begegnen sich heute auf Augenhöhe»

Die Rolle der Grosseltern ist im Wandel – gesellschaftlich und inner­familiär. Peter Burri Follath von Pro Senectute Schweiz zeigte am Frauenapéro der reformierten Kirche aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Chancen auf.

Peter Burri Follath, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Pro Senectute.
Peter Burri Follath, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Pro Senectute.
mks

Zum Frauenapéro begrüsste Sozialdiakonin Marlis Siegrist für einmal einen Mann. Seinen Vortrag widmete Peter Burri Follath, Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung von Pro Senectute, dem Thema «Grosseltern». 25 Frauen fanden sich am Freitagabend im reformierten Kirchgemeindehaus Bassersdorf ein, davon rund die Hälfte Grossmütter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.