Zum Hauptinhalt springen

Juso sieht rot wegen Schild der Armee

Ein Warnschild, das die Armee schon seit Jahrzehnten bei Kasernen aushängt, sorgt in Rafz für Befremden. Die Jungsozialisten Zürcher Unterland sprechen gar von einer «Schweinerei».

Ein Sturmgewehr 90 auf einem Plakat sorgt derzeit für hitzige Diskussionen (Symbolbild).
Ein Sturmgewehr 90 auf einem Plakat sorgt derzeit für hitzige Diskussionen (Symbolbild).
Keystone

Das rote Warnschild zeigt einen Soldaten mit einem Sturmgewehr 90. Neben dem grossgeschriebenen «Stop» wird darauf gewarnt, wer das Gelände betrete, habe den Weisungen der Truppe nachzukommen. Ansonsten mache diese «im äussersten Fall von der Schusswaffe Gebrauch». Das Schild mit dem entsprechenden Sujet verwendet die Armee seit Jahrzehnten. In Rafz hängt es derzeit am Drahtzaun, der die provisorische Kaserne umgibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.