Zum Hauptinhalt springen

Kanton will Nadelöhr auf Brücke bei Höri beseitigen

Der Kanton will das Verkehrschaos auf der Glattbrücke in Oberhöri angehen.Diese wird zusammen mit der Bushaltestelle Oberhöri Süd ausgebaut. Dazu muss das Trottoir auf der Brücke demVerkehr weichen.

Die Glattbrücke an der Wehntalerstrasse lässt es nicht zu, dass LKW und Personenwagen sich kreuzen.
Die Glattbrücke an der Wehntalerstrasse lässt es nicht zu, dass LKW und Personenwagen sich kreuzen.
Leo Wyden

Wer auf der Wehntalerstrasse vom Kreisel Neeracherried nach Bülach fahren will, kommt nicht umhin, in Oberhöri die Brücke über die Glatt zu überqueren. Gerade zu Stosszeiten kann das recht mühsam sein. Sie stellt ein Nadelöhr für Kraftfahrzeuge dar, denn die Fahrbahnbreite auf der Brücke beträgt lediglich sechs Meter. Zusätzlich zu dieser geringen Breite vollzieht die Strasse beidseitig, jeweils unmittelbar der Brücke anschliessend, Richtungsänderungen von nahezu 90 Grad. Das Kreuzen wird Bussen und Lastwagen somit verunmöglicht, was den Verkehrsfluss erheblich stört. Es kommt deswegen auch immer wieder zu Verkehrsunfällen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.