Zum Hauptinhalt springen

Katzenbaby in Wald ausgesetzt

Ein kleiner Kater, der noch nicht einmal eine Woche alt war, wurde in der Nähe von Lindau in einem Karton im Wald ausgesetzt. Dank einem Hund wurde er gefunden.

Der kleine Kater wurde «Yoshi» getauft und ist dank dem Einsatz seiner Pflegerin auf dem aufsteigenden Ast.
Der kleine Kater wurde «Yoshi» getauft und ist dank dem Einsatz seiner Pflegerin auf dem aufsteigenden Ast.

Mitten in einem der heissesten Sommer seit Messbeginn wurde ein kleines Büsi vor einer Woche in der Nähe von Lindau im Wald entdeckt. Dort war es ausgesetzt worden, in eine kleine Kartonschachtel gepackt. Der kleine Kater war quasi entsorgt worden, neben seiner Fundstelle wurde Abfall gefunden.

Das gerade einmal eine Woche alte Tierchen hatte Glück im Unglück: Eine Spaziergängerin mit Hund war in der Nähe des Katzenbabys unterwegs. Der Hund witterte den Kater und machte sein Frauchen darauf aufmerksam. Die Spaziergängerin, über den Fund entsetzt, brachte das hilflose Kätzchen umgehend ins Tierheim Pfötli in Winkel zur Pflege.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.