Zum Hauptinhalt springen

«Kein Bauer spritzt leichtfertig»

Rückstände von Pflanzenschutzmitteln bedrohen die Artenvielfalt in kleinen Bächen. Die Bauern wollen den Einsatz von Pestiziden deshalb weiter reduzieren und verbessern.

Die Bauern würden Pflanzenschutzmittel mit Bedacht einsetzen, sagt Ferdi Hodel, der Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbands.
Die Bauern würden Pflanzenschutzmittel mit Bedacht einsetzen, sagt Ferdi Hodel, der Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbands.
Heinz Diener

In den vergangenen Wochen wurden gleich zwei Studien publiziert, die den schädlichen Einfluss von landwirtschaftlichen Pflanzenschutzmittel zum Thema haben (wir berichteten). Vor allem in kleinen Gewässern sind die nachgewiesenen Konzentrationen teilweise so hoch, dass sie der Artenvielfalt schaden. Ferdi Hodel, Geschäftsführer des Zürcher Bauernverbands, erklärt, was die Bauern dagegen unternehmen wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.