Zum Hauptinhalt springen

Kein Durchkommen für Rollstühle und Kinderwagen

Die Rampe am Bahnhof ist wegen Bauarbeiten gesperrt. Ausgerechnet zur gleichen Zeit macht die Gemeinde auch noch die zweite Unterführung dicht.

Eine Hinweistafel orientiert über die Möglichkeiten, wie man auf die andere Seite gelangen kann.
Eine Hinweistafel orientiert über die Möglichkeiten, wie man auf die andere Seite gelangen kann.
Paco Carrascosa

Die betagte Frau hatte Glück: Sie ist nur für längere Strecken auf den Rollstuhl angewiesen. Die Treppe der Bahnhofunterführung Niederglatt konnte sie zu Fuss bewältigen. Kurz bevor sie am Dienstag auf dem Perron6 den Zug nach Zürich bestieg, trugen ihre Angehörigen den Rollstuhl die Treppe hinunter und waren ihr beim Hinuntersteigen behilflich.

Wie man auf die andere Seite gelangt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich.
Wie man auf die andere Seite gelangt, ist auf den ersten Blick nicht ersichtlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.