Zum Hauptinhalt springen

Mehr Raum und Privatsphäre

Am Samstag luden den Behörden die Öffentlichkeit zur Besichtigung des neuen Asylzentrums ein. Dabei gewährte auch eine Familie aus Syrien Einblick in ihr neues Zuhause.

Mohammed (von links), Abdul und Faiz aus Syrien fühlen sich in der neuen Wohnung bereits recht wohl.
Mohammed (von links), Abdul und Faiz aus Syrien fühlen sich in der neuen Wohnung bereits recht wohl.
Sibylle Meier

Für Frau Abdullah* ist der kürzliche Umzug aus einem Altbau, wo sich die Bewohnerinnen und Bewohner auf engstem Raum organisieren mussten, in den vierten Stock der neuen Asylunterkunft Hardhölzli ein Segen. In recht gutem Deutsch heisst sie die Besucher in der neuen Wohnung willkommen und legt Wert darauf, dass diese ihre Schuhe ausziehen. Es ist ihre Art, das neue Zuhause zu ehren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.