Zum Hauptinhalt springen

Mehr Vereine sollen Turnhallen nutzen können

Sporthallen sind gefragt. Bülach sorgt nun mit einer niederschwelligen Massnahme dafür, dass sich mehr Menschen bewegen können.

Die Sporthallen in Bülach stossen an ihre Kapazitätsgrenzen. Nun soll ein neuer Plan dafür sorgen, dass alle zu ihren Trainingszeiten kommen (Symbolbild).
Die Sporthallen in Bülach stossen an ihre Kapazitätsgrenzen. Nun soll ein neuer Plan dafür sorgen, dass alle zu ihren Trainingszeiten kommen (Symbolbild).
Keystone

Mannschafts-Sport ist beliebt. Die Nachfrage nach Indoor-Trainingsmöglichkeiten steigt stetig, nicht aber das Angebot an Turnhallen. Ausser der neuen Sporthalle in der Hirslen, die vor zwei Jahren eröffnet wurde, sind in Bülach in letzter Zeit keine zusätzlichen Turnhallen gebaut worden.

Um dem Bewegungsdrang der stetig wachsenden Bevölkerung besser gerecht zu werden, hat die Stadt Bülach deshalb nach neuen Möglichkeiten gesucht: Ab dem neuen Schuljahr sollen in sämtlichen Hallen der Stadt drei Vereine nacheinander trainieren können. Zwischen 18 Uhr und 22.30 Uhr stehen jeweils drei Fenster à 1,5 Stunden zur Verfügung. Der Wechsel der verschiedenen Vereine erfolgt nahtlos, ohne Pause.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.