Zum Hauptinhalt springen

Militär schliesst Waffenplatz Bülach und Panzerpiste wegen Corona-Krise

Truppen bereiten sich auf dem Gelände für Einsätze bereit. Zivile Aktivitäten sind bis auf weiteres nicht möglich.

Zivilisten werden am Waffenplatz Kloten-Bülach derzeit von diesem Schild begrüsst.
Zivilisten werden am Waffenplatz Kloten-Bülach derzeit von diesem Schild begrüsst.
Sibylle Meier

Seit Donnerstag ist der Waffengeländeplatz an der Oberglatterstrasse zwischen Bachenbülach und Oberglatt für Zivilisten gesperrt. Verschiedene Truppen des Lehrverbandes Führungsunterstützung wurden dort zusammengezogen. «Die Truppe braucht das Areal für die entsprechende Einsatzvorbereitung – aber auch, weil die Soldaten weder Ausgang haben noch Urlaub machen können», sagt Armeesprecher Stefan Hofer auf Anfrage. Ebenfalls von der Schliessung betroffen ist die Panzerpiste zwischen Kloten und Winkel.

Das Betreten des Gebiets um den Waffenplatz Kloten-Bülach ist aufgrund seiner Nähe zum Wald und Landwirtschaftsgebieten für Zivilisten üblicherweise zum grössten Teil erlaubt. Eine Öffnung sei laut Hofer zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar. Der Personenverkehr auf der Oberglatterstrasse wird durch die Schliessung nicht beeinträchtigt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch