Qualen für Zwahlen

Misten, bürsten, wischen

Die ZU-Leser haben entschieden: Redaktor Flavio Zwahlen muss Pferdeställe ausmisten. Der Bürogummi gerät dabei mächtig ins Schwitzen, darf aber als Belohnung auf den Rücken eines Pferdes steigen.

Redaktor Flavio Zwahlen musste sich um die Pferde im Stall Mainau in Dielsdorf kümmern. Dabei kam er mächtig ins Schwitzen.
Video: Michael Caplazi

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Leser entscheiden, welche Qualen Redaktor Flavio Zwahlen durchzustehen hat. So simpel ist das Konzept der Video-Serie «Qualen für Zwahlen». Klar habe ich da immer ein wenig Bammel. Denn ich weiss ja nie, was wirklich auf mich zukommt. Nun muss ich aber eingestehen, dass sich das Ganze bisher in eine andere Richtung bewegt hat, als ich es erwartet hatte. Ich rechnete mit Mutproben, bei denen ich zum Beispiel meine Höhenangst überwinden muss. Glücklicherweise blieb mir das vorläufig erspart. Dafür waren meine bisherigen Aufgaben umso spannender. So half ich bereits auf dem Gemüsebau der Familie Schärer in Oberweningen mit. Und nun musste ich im Dressur- und Ausbildungsstall Mainau in Dielsdorf Hand anlegen. Bei diesen Arbeiten, welche die Angestellten tagtäglich erledigen, von Qualen zu sprechen, wäre ein wenig überzogen. Aber ich als Bürogummi kam mächtig ins Schwitzen und entwickelte grossen Respekt für diese Arbeiten.

Als Kind wollte ich Ritter werden. Die Vorstellung, mit einer pompösen Rüstung durchs Unterland zu reiten, bringt mich aber auch heute noch zum Träumen. Gut möglich, dass die US-amerikanische Fantasy-Serie «Game of Thrones» dabei einen gewissen Einfluss auf mich nimmt. Ritter gibt es heute keine mehr, aber Journalismus ist ja auch ganz o. k. Als ich aber im Dressur- und Ausbildungsstall Mainau auf ein Pferd steigen durfte – das dritte Mal in meinem Leben –, fühlte es sich dann doch sehr magisch an. Ich war aber nicht nur zum Spass in Dielsdorf. Auf dem Hof von Markus und Simone Graf gibt es viele Arbeiten zu erledigen. So musste ich unter anderem den Miststock umgraben. Die Dämpfe (es waren richtige Wolken), die dabei in meine Nase gelangten, waren für mich als Anfänger sehr intensiv. Aber ich gewöhnte mich einigermassen schnell daran.

Weiter gings mit Stallausmisten, Pferdbürsten sowie Hofwischen. Ich hatte Glück: An jenem Morgen blieb es trocken und die Sonne drückte gar etwas durch. Und da mein Rücken bereits erste Anzeichen von Überbelastung aussendete, war ich froh, dass ich wenigstens nicht frieren musste. Und es kam ja noch besser. Ich durfte auf das 18-jährige Pferd mit dem klingenden Namen Horieus steigen. Der Wallach war in der Disziplin Dressurreiten bei mehreren Grands Prix im Einsatz. «Nun ist er in Rente», sagt Simone Graf. Sie beschreibt Horieus als liebenswert und ruhig. Und das war auch gut so, denn er merkte, dass da ein ziemlich Ungeübter auf ihn steigen wollte.

Dielsdorf ist ein Pferde-Mekka. In einem Umkreis von hundert Metern befinden sich insgesamt sechs Stallungen. Der Stall Mainau hat sich auf Dressurpferde spezialisiert. «Auf unserem Hof leben 35 Pferde, die wir täglich trainieren und pflegen.» Entsprechend gross ist der Aufwand für die Familie Graf und deren Mitarbeitende. «Wir arbeiten sieben Tage in der Woche von frühmorgens bis spätabends.» Für Ferien bleibe da fast keine Zeit. Reich werde man ebenfalls nicht: «Es ist eine Herzensangelegenheit.» (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 05.12.2018, 18:14 Uhr

Infobox

Die Wahl der Qual

Mutig, schmerzresistent und für jeden «Seich» zu haben: Redaktor Flavio Zwahlen stellt sich den Aufgaben, die ihm die Leserinnen und Leser des «Zürcher Unterländers» stellen. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Einzige Voraussetzung: Das Thema muss einen Bezug zum Zürcher Unterland haben oder zumindest hier in der Region realisierbar sein. Schicken Sie Ihre Vorschläge an: region@zuonline.ch.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare

Werbung

Branchenbox

Die wöchentliche Seite in der Printausgabe des «Zürcher Unterländer». Ihre Kontaktangaben immer online abrufbar.