Zum Hauptinhalt springen

Nach New York so oft wie nach Barcelona

Pro Tag starten am Flughafen Zürich durchschnittlich 350 Passagierflugzeuge – das ist eines alle drei Minuten. Die allermeisten fliegen Destinationen in Europa an. Ziel Nummer 1: London. Die britische Hauptstadt wird heute ab Kloten quasi im 45-Minuten-Takt angeflogen.

Boarding-Time für diese A320 der Swiss. Tag für Tag beschleunigen 350 Flugzeuge auf den Pisten des Klotener Flughafens – und bringen Passagiere an eines von 156 Reisezielen.
Boarding-Time für diese A320 der Swiss. Tag für Tag beschleunigen 350 Flugzeuge auf den Pisten des Klotener Flughafens – und bringen Passagiere an eines von 156 Reisezielen.
Florian Schaer

Wer heute am Flughafen Kloten steht, der hat von da aus die deutlich besseren Direktverbindungen per Flieger nach London, denn per Zug nach Luzern. Tatsächlich fahren ins Touristenzentrum der Zentralschweiz pro Tag «nur» 14 Interregio-Züge ohne Umsteigen – an einen der vier Flughäfen der Haupstadt Grossbritanniens fliegen ab Zürich 23 Maschinen pro Tag; an Spitzentagen bis zu 26.

Verteilt auf die 17,5 Betriebsstunden des Flughafens entspricht das glatt einem 45-Minuten-Takt. Und dabei wird von den drei Airlines, die diese Strecke bedienen (Swiss, British Airways und EasyJet) noch nicht einmal das kleinste Fluggerät eingesetzt: So nimmt, wer den Abendflug BA717 um 18.40 bucht, regelmässig in einer Boeing 767 Platz; in einem Flugzeug, das mit seinen 244 Sitzplätzen eigentlich auf die Langstrecke ausgelegt ist.

Auf diese Weise gewinnt die Destination London nicht nur das Ranking der Anzahl Flüge (6,5 % aller Passagierflüge ab Zürich haben London als Ziel), sondern führt mit grossem Abstand auch die Rangliste der Anzahl der angebotenen Sitzplätze an (siehe unten). Gleichwohl sind es heute nicht weniger als 40 Destinationen, die ab Zürich mindestens dreimal täglich angeflogen werden.

Der «Zürcher Unterländer» hat sich im Sinne einer Momentaufnahme die Flugpläne für eine Augustwoche angeschaut – für sämtliche aktuell 59 Airlines, die ab Kloten operieren. Von den ersten Maschinen der Edelweiss, die sich am Morgen kurz nach 6 Uhr auf den Weg nach Pristina und Larnaca machen, bis zur späten Langstrecke der Swiss, die gegen 23 Uhr nach Johannesburg, Hong Kong und Sao Paulo startet, sind an diesen sieben Tagen insgesamt 2447 Flüge abgehoben – und sind auch wieder nach Zürich zurückgekehrt.

Platz für alle Weiacher

Bei den 40 Reisezielen, die von Kloten aus mindestens dreimal pro Tag angesteuert werden, handelt es sich bei der Mehrheit um Business- oder, gerade mit dem noch aktuellen Sommerflugplan, um Feriendestinationen innerhalb Europas. Im Vergleich der Nationen reicht es den Briten dann trotz des London-Bonus allerdings nicht zum Tabellensieg: Die meisten Flüge verzeichnet Deutschland, nicht zuletzt dank Berlin und Düsseldorf.

Da und dort sind aber auch Langstrecken in den Topplatzierungen zu finden. So fliegen heute schon gleichviele Flugzeuge nach New York (inklusive Newark) wie nach Istanbul oder Barcelona – nämlich sechs pro Tag. Und dabei setzen die Airlines Flugzeuge ein, die zusammen jeden Tag 1378 Sitzplätze für den Sprung über den grossen Teich anbieten. Würde ganz Weiach an einem einzigen Tag zur Freiheitsstatue fliegen wollen, die Kapazität wäre da.

Das grosse Asien-Drehkreuz Dubai hat immerhin noch drei tägliche Flüge ab Zürich – und dabei ist anzumerken, dass zwei dieser Verbindungen mit A380-800-Flugzeugen der Emirates bestritten werden, wovon eines allein bei der aktuellen Bestuhlung der Airline 517 Passagiere fasst. Damit reicht das tägliche Sitzplatzkontingent für Dubai (1270 Sitze) schon fast an dasjenige von New York heran; in der Gesamtrangliste der Destinationen belegen die beiden Städte diesbezüglich die Ränge 9 und 11, übrigens knapp hinter Genf (mit 1410 Sitzen pro Tag).

Wie Kopenhagen oder Dublin

Gemessen am Passagieraufkommen belegt der Flughafen Zürich derzeit mit 27,6 Millionen pro Jahr Rang 16 innerhalb Europas. Damit schlägt er eine Reihe europäischer Hauptstadt-Airports wie etwa Oslo, Wien oder Athen – und bleibt knapp hinter Kopgenhagen (29 Millionen) oder Dublin (27,9 Millionen). Europas Nummer eins in Sachen Passagierzahlen bleibt London Heathrow mit 75,7 Millionen beförderten Personen pro Jahr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch