Zum Hauptinhalt springen

Naturjuwel stösst auf breites Interesse

Das Public ­Viewing aus der Embracher Fledermauskolonie war ­tatsächlich ein Publikumshit: Der grosse Platz vor der ­reformierten Kirche war voll besetzt.

Die Leute kamen in Scharen,?um die mit Infrarotkameras gefilmten Fledermäuse zu sehen.
Die Leute kamen in Scharen,?um die mit Infrarotkameras gefilmten Fledermäuse zu sehen.
Leo Wyden

Gefährliche Blutsauger mit spitzen Zähnen, Dämonen mit Flügeln – den Fledermäusen haftet auch heute noch teilweise ein negatives Image an. Davon war am Samstagabend auf dem Embracher Kirchplatz aber nichts zu spüren. Hunderte von Fledermausinteressierten, einige davon ausgerüstet mit Feldstechern, fanden sich schon lange vor der ersten Liveschaltung um 21.15 Uhr ein, um eine Tasse Kaffee und ein Stück Kuchen zu geniessen. Auch zahlreiche Kinder waren gekommen, um mit ihren Eltern die Fledermäuse zu beobachten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.