Zum Hauptinhalt springen

Neue Wohnung für IV-Rentner nach Leben in der Brandruine

Am 20. Juni brannte die Küche von Delphine und Hanspeter Künzler aus. Darauf folgte eine dreimonatige Odyssee, gespickt mit unglücklichen Ereignissen. Die Verantwortlichkeit der Behörden ist bis heute vertrackt.

Hier begann die Odyssee: Am 20. Juni brannte die Küche von Hanspeter Künzler und seiner Frau Delphine aus.
Hier begann die Odyssee: Am 20. Juni brannte die Küche von Hanspeter Künzler und seiner Frau Delphine aus.
Leo Wyden

Für die Familie Künzler gibt es endlich einen Lichtblick: Diese Tage sollen sie eine Wohnung in der Stadt Bülach beziehen. Sobald ihr Zuhause in Glattfelden saniert ist, dürfen Delphine und Hanspeter Künzler dort wieder wohnen. Doch hinter sich haben die beiden, die seit 17 Jahren verheiratet sind, eine dreimonatige Odyssee. Einen Unfall, der möglicherweise hätte vermieden werden können; eine Notlösung, die zum teuren Prodivurium wurde; schlaflose Nächte in einer noch nicht sanierten Wohnung – und dazwischen behördliche Zuständigkeiten, die kaum zu entschlüsseln sind.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.