Zum Hauptinhalt springen

Neuer Dirigent des Kammerchors findet Anklang

Der Kammerchor Zürcher Unterland wählte für seinen Auftritt in Bülach das letzte grosse Werk Gioacchino Rossinis.

In der katholischen Kirche Bülach spielte der Kammerchor mit neuem Dirigenten.
In der katholischen Kirche Bülach spielte der Kammerchor mit neuem Dirigenten.
Katarzyna Suboticki

Der italienische Komponist Gioacchino Rossini schuf die Petite Messe solennelle 1863 im Auftrag eines französischen Adelspaars. Die Vertonung der Messliturgie vereint Singstimmen mit – für jene Zeit unkonventionell – zwei Klavieren und einem Harmonium. Dieses feierliche Werk, das Rossini mit ironischer Bescheidenheit als «arme kleine Messe» beschrieb, erklang am Freitagabend in der katholischen Kirche in Bülach durch den Kammerchor Zürcher Unterland unter der Leitung seines neuen Dirigenten Philipp Klahm. Er kam im Januar zum Chor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.