Zum Hauptinhalt springen

«Ob mit oder ohne Weltrekord: Das Watterfäscht wird ein tolles Fest»

Während die letzten beiden Ausgaben des Watterfäschts mit der grössten Weinflasche und dem grössten Korkenzieher je einen Guinness-Weltrekord verzeichnen konnten, scheinen die Hürden für einen erneuten Rekord dieses Jahr noch höher zu sein.

Zweimal konnte das Watterfäscht einen Weltrekord präsentieren: 2011 die grösste Weinflasche und 2015 den grössten Korkenzieher. Ob es dieses Jahr wieder einen Rekord gibt, ist fraglich.
Zweimal konnte das Watterfäscht einen Weltrekord präsentieren: 2011 die grösste Weinflasche und 2015 den grössten Korkenzieher. Ob es dieses Jahr wieder einen Rekord gibt, ist fraglich.
PD / Madeleine Schoder

Die Watter denken überdimensional: Drei Jahre lang durften sie sich über die weltgrösste Weinflasche freuen, bis sie Ende 2014 von einer Berner Firma übertrumpft wurden. Nach wie vor einen Platz im «Guinnessbuch der Rekorde» hat ihr Riesen-Korkenzieher aus dem Jahr 2015, der mit 1,73 Metern Länge und einem Gewicht von 38 Kilogramm bisher nicht überboten wurde. «Aller guten Dinge wären ja drei», sagt Peter Fasler, der im Organisationskomitee für das Marketing des bevorstehenden Watterfäschts von 6. bis 8. September verantwortlich ist. Doch gerade erst vor ein paar Tagen haben er und sein Team den neusten Weltrekordversuch stoppen müssen, obwohl die Vorbereitungen schon weit vorangeschritten waren. Hat das OK demnach kapituliert und belässt es bei den zwei Weltrekorden? «Ob mit oder ohne Weltrekord: Das Watterfäscht wird ein tolles Fest» sagt Fasler bestimmt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.