Zum Hauptinhalt springen

Opfikon baut einen Pumppark

Der Skaterplatz beim Schulhaus Mettlen wird durch einen Pumppark erweitert. Das Projekt soll noch dieses Jahr in den Sommer­ferien beginnen und bis Ende August fertiggestellt werden.

Wie der geplante Pumppark aussehen könnte, wurde am Mittwoch an einem Informationsabend gezeigt.
Wie der geplante Pumppark aussehen könnte, wurde am Mittwoch an einem Informationsabend gezeigt.
Visualisierung: PD

«Wir sind darauf angewiesen, dass man in Opfikon nicht nur wohnt, sondern auch lebt», sagte Stadtrat Jörg Mäder. Die Rolle der Politik sei es, den Wohnort auch für die Freizeitgestaltung attraktiv zu machen. Vor einem kleinen Publikum, welches sich am Mittwochabend im Schulhaus Mettlen eingefunden hatte, wurde deshalb ein neues Projekt vorgestellt. Nicht weit entfernt, auf dem bestehenden Skaterplatz soll so ein Pumppark gebaut werden. Dabei handelt es sich um eine gewellte Fläche, welche mit Velos, Skateboards oder Inlineskates befahren werden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.