Zum Hauptinhalt springen

Opfikon ist die aufstrebendeDestination für Feinschmecker

Mit dem Opfiker «Wunderbrunnen» steigt ein neues Restaurant im Zürcher Unterland in die «Gault Millau»-Liga auf. Die fünf Bisherigen halten ihre Positionen erfolgreich.

Aus ihrer Küche kommt Punktewürdiges. Sous-Chefin und Gastgeberin Nadja Anliker bereitet im «Wunderbrunnen» einen Teller vor.
Aus ihrer Küche kommt Punktewürdiges. Sous-Chefin und Gastgeberin Nadja Anliker bereitet im «Wunderbrunnen» einen Teller vor.
Sibylle Meier

Frisch, saisonal, raffiniert: So wirbt das Opfiker Restaurant Wunderbrunnen auf seiner Website. Die Art, wie man dieses Credo in der Küche umsetzt, hat die «Gault-Millau»-Jury überzeugt. In der gestern vorgestellten Ausgabe 2018 des Gourmetführers werden über 800 Restaurants bewertet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.