Zum Hauptinhalt springen

Opfikon wehrt sich vergebens und schwebt nun in Abstiegsgefahr

In der 1. Liga regional der Männer hat Phönix Regensdorf ein hart umkämpftes Derby in Opfikon 69:54 gewonnen. Für die Gastgeber wird es damit punkto Ligaerhalt bedrohlich eng.

Die Opfiker Federico Augugliaro (rechts) und Manuel Keiser versuchen erfolglos, Regensdorfs Orlando Cruz zu stören.
Die Opfiker Federico Augugliaro (rechts) und Manuel Keiser versuchen erfolglos, Regensdorfs Orlando Cruz zu stören.
Johanna Bossart

Zwei Minuten vor dem Spielende keimt im Opfiker Lager noch einmal Hoffnung. Federico Augugliaro trifft aus der Distanz in den Korb und bringt mit dem erfolgreichen Drei-Punkte-Wurf die Gastgeber bis auf fünf Zähler heran. Doch im Gegenzug führt eine gelungene Regensdorfer Kombination zum 52:59 – die Vorentscheidung. Als bald darauf die letzten Spielsekunden laufen, verzichten die Opfiker angesichts ihres uneinholbaren Rückstands darauf, den letzten Angriff auszuführen, lassen den Ball fallen und gratulieren den Furttalern zum Sieg.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.