Zum Hauptinhalt springen

Postautos unter Dach und Fach gebracht

Nun haben die Gelenk­busse der Postautoregion­ Zürich ihren Platz gefun­den. Am Samstag fan­den Einweihung und öffent­liche Besichtigung des Erwei­terungs­­baus statt, der neben der Garage neu auch den Kontroll­stütz­punkt beherbergt.

Tag des offenen PostAuto-Garagentors in Winkel mit Lehrling Pleurat Ajrizi (von links), Leiter Betriebszone Zürich Nord Daniel Richter und Mitarbeiterin Jacqueline Betschart.
Tag des offenen PostAuto-Garagentors in Winkel mit Lehrling Pleurat Ajrizi (von links), Leiter Betriebszone Zürich Nord Daniel Richter und Mitarbeiterin Jacqueline Betschart.
Sibylle Meier

Daniel Richter, Leiter Postauto-Betriebszone Zürich Nord, brachte es vor rund 20 geladenen Gästen auf den Punkt. «In den letzten drei Jahren herrschten tiefe Temperaturen», sagte er. Er meinte da­mit nicht nur, dass die bis zu 18 Meter langen Gelenk­busse zum Teil mit ihrem ­Ende aus der Ga­rage in Winkel hervorgeschaut hätten und somit die Arbeits­bedingungen durch den Luftzug nicht ideal gewesen seien, sondern auch das relativ lange Warten auf den Erweiterungsbau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.