Zum Hauptinhalt springen

Problem mit nächtlichen Abflügen bleibt weiterhin bestehen

Aktuelle Zahlen zeigen, dass in diesem Sommer weniger Abflüge nach 22 Uhr erfolgt sind. Die siebenstündige Nachtruhe konnte im Juli und August allerdings nie eingehalten werden.

Christian Wüthrich
Auch diesen Sommer rollten täglich Flieger nach 23 Uhr zum Start. Foto: keystone/Archiv
Auch diesen Sommer rollten täglich Flieger nach 23 Uhr zum Start. Foto: keystone/Archiv

Wenn um 22 Uhr im rechtlichen Sinne die erste Stunde der Nacht anbricht, ist am Flughafen noch lange nicht Betriebsschluss. In diesem Sommer ist die Anzahl der späten Abflüge während der Nachstunden – also nach 22 Uhr bis zum tatsächlichen Feierabend – zurückgegangen.

Nimmt man die Sommerferienmonate Juli und August zusammen, so beträgt die Abnahme vom vergangenen zu diesem Jahr rund 7,2 Prozent. Das sind 184 Flüge weniger, die zwischen 22 Uhr und 1 Uhr nachts abgewickelt wurden. Diese Zahlen stammen von der Schweizer Flugüberwachungsfirma Skyguide und betreffen hauptsächlich die Linien- sowie die Charterflüge.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen