ZUgespitzt

Als Bürgerschreck viel zu nett

In der Kolumne «ZUgespitzt» greifen die ZU-Redaktoren Themen aus dem Unterländer Alltag auf.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mein Erscheinungsbild entspricht nicht dem eines 08/15-Schweizers; ich erfülle eher das Klischee eines Bürgerschrecks. Ich trage lange Haare, meine Lieblings­farbe ist schwarz, ich mag Leder, Nieten und Totenkopf-Symbole und höre Heavy-Metal-Musik.

Letzteres liebend gern ohrenbetäubend laut während des Auto­fahrens bei geöffneten Fens­tern. Wenn ich von der Flughafenautobahn her den Arbeitsplatz in Bülach ansteuere, laufen Fussgänger, die bei einer Ampel zufällig meinen Weg kreuzen, durchaus in Gefahr, unschul­dige Hörsturz-Opfer meines Lautstärkepegels zu werden.

Paradoxerweise gilt gleiches nicht für solche, die mit mir in meinem Auto mitfahren. Denn: Ich bin ein Kerl, der auf den ersten Blick eine harte Schale, aber auch den sprichwörtlich dazu­gehörenden weichen Kern hat. Steigt jemand bei mir ein, stelle ich die schreienden Stimmen und verzerrten Gitarren leise oder auch die Klimaanlage ein, die ich persönlich nie benutze.

Ich habe immer das Gefühl: Das wird von mir so erwartet. Für mich befremdlich: Wenn ich bei jemand anderem mitfahre, passiert mir Gleiches selten bis nie. Da ertrage ich öde Radiosender oder sterbe den airkonditionierten Kältetod, ich bin ja nur Gast. Meine Erkenntnis: Ich mag verboten aussehen, aber für diese Welt bin ich viel zu nett.

Aber es gibt Hoffnung. Eine Arbeitskollegin sagte neulich zu mir, bevor sie bei mir einstieg: «Du darfst deine Musik schon hören.» Na, das nenne ich doch mal einen Fortschritt ... (Zürcher Unterländer)

Erstellt: 06.09.2018, 11:44 Uhr

Renato Cecchet, Redaktor

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zuonline.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 854 82 14. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Zürcher Unterländer digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 24.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!